Turm Baum
Cross

Ev. Kirchengemeinde St. Nicolai Oranienburg

Einweihung Gedenkstein Tharsander

Autor: Marianne Kordecki

Veröffentlicht am: 31. Mai 2024

View Calendar
07/06/2024 16:00 - 17:00
Dorfkirche Germendorf
Address: Germendorfer Dorfstraße 56A, 16515 Oranienburg

Am Freitagnachmittag wird am Germendorfer Pfarrhaus neben der evangelischen Kirche der Gedenkstein für Pfarrer Wegner gesetzt. Alle Gemeindemitglieder, alle Germendorfer und Oranienburger sind herzlich zur Einweihung durch Pfarrer Florian Lengle und zu Speis und Trank eingeladen.

Pfarrer Wegner, der sich auch Tharsander nannte, lebte von 1692 bis 1765 und war der ehemalige Pfarrer von Germendorf und zugleich landesweit bekannter Gelehrter.

Jahrelang bemühte sich die Germendorfer Bürgerinitiative darum, Georg Wilhelm Wegner an seinem Wirkungsort ein Denkmal zu setzen. Die Initiative war erfolgreich. Dank großzügiger Spenden sowie mit Unterstützung der evangelischen Kirchengemeinde ist es gelungen, diesen außergewöhnlichen Menschen mit einem Gedenkstein zu ehren.

Herzliche Einladung!

Wer war Georg Wilhelm Wegner? Er wurde am 10. September 1692 als Sohn des Oranienburger Bürgers und Brauers Martin Wegner und dessen Ehefrau Sophie geboren. Nach seiner Zeit als Schüler auf dem Joachimsthalschen Gymnasium besuchte Georg Wilhelm an den Universitäten in Halle und Jena Vorlesungen in Philosophie, Theologie, Kirchengeschichte und Physik. Außerdem begeisterte er sich für Geometrie. Lesen und Studieren waren seine große Leidenschaft. In seiner Autobiografie schreibt er: „Meine Begierde zu lesen war unersättlich.“

Georg Wilhelm Wegner wurde 1721 Pfarrer in Germendorf und Nassenheide. Er heiratete die Küstertochter Anna Pflug. Das Paar hatte zwei Söhne. Trotz der schlechten wirtschaftlichen Verhältnisse blieb die Familie in Germendorf. Einen Großteil seines Einkommens investierte Wegner in Bücher. 1727 brannte es im Pfarrhaus und von seinen 600 Büchern konnte er 100 retten, indem er sie zum Teil selber aus dem Fenster warf.

Wegner las nicht nur Bücher, sondern schrieb auch viele. Als Herausgeber der Zeitschrift „Schauplatz“ nannte er sich ab 1733 Tharsander (griech. Mutiger bzw. Starker). In seinen Werken setzte sich Wegner mit dem Aber- und Gespensterglauben seiner Zeit auseinander. Dabei war er bereits dem Kerngedanken der Aufklärung verpflichtet. „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“, philosophierte Immanuel Kant 1784. Mit zwei Worten: „Sapere aude!“

Nach kurzer Krankheit verstarb Georg Wilhelm Wegner am 16. August 1765 und wurde in der Mitte der Germendorfer Kirche beigesetzt. Seine umfangreiche Büchersammlung vermachte er der Bibliothek der Spandauer St. Nikolai-Kirche, zu deren Kirchenkreis Germendorf und Nassenheide

damals gehörten.  Wegners Bücher sind heute noch im Museum Spandovia Sacra am Reformationsplatz zu finden.

Es lohnt unbedingt, diesem unermüdlichen Freigeist nachzugehen.

 

Foto freigegeben. Der eindrucksvolle Turm der Germendorfer Kirche. Foto: Florian Wilkes

 

 

 

Related upcoming events

  • 15/07/2024 16:30 - 15/07/2024 18:00

    ab 12 Jahre

  • 16/07/2024 14:00 - 16/07/2024 15:00
    No additional details for this event.
  • 16/07/2024 14:00 - 27/08/2024 15:00
    No additional details for this event.
  • 16/07/2024 14:30 - 16/07/2024 16:00

    Mit dem neuen Schuljahr starten wir auch in ein neues Kinderkirchenjahr.
    In der Kinderkirche treffen wir Freunde, hören und erleben spannende Geschichten aus der Bibel, stellen Fragen nach Gott und suchen gemeinsam Antworten, feiern Feste, basteln, spielen, singen, tanzen und essen gemeinsam.

    Herzlich eingeladen sind alle Grundschulkinder von der 1. bis zur 4. Klasse zur Kinderkirche!

    Diakonin Vanessa Luplow

  • 16/07/2024 16:30 - 16/07/2024 18:00

    Mit dem neuen Schuljahr starten wir auch in ein neues Kinderkirchenjahr.
    In der Teeniekirche treffen wir Freunde, hören und erleben spannende Geschichten aus der Bibel, stellen Fragen nach Gott und suchen gemeinsam Antworten, feiern Feste, basteln, spielen, singen, tanzen und essen gemeinsam.

    Herzlich eingeladen sind alle Grundschulkinder der 5. und 6. Klasse zur Teeniekirche!

    Diakonin Vanessa Luplow

  • 18/07/2024 19:30 - 18/07/2024 21:00

    Im vergangenen Jahr waren wir als eine Gruppe miteinander unterwegs in Israel und Jordanien. Es war eine tolle und N Eindrücken und Erfahrungen reiche Zeit. Das gute Miteinander hat dazu geführt, dass aus der Gruppe der Wunsch entstand, miteinander in Griechenland auf den Spuren des Paulus unterwegs zu sein. Das bietet Pfarrer Friedemann Humburg für das Frühjahr 2025, speziell für Mitte März an.

    Wir werden u.a. unterwegs in Thessaloniki, Korinth, Philippi, Kavala, Pella, Veria, Delphi, Peloponnes und natürlich auch Athen sein.

    Zu einem Informationsabend hinsichtlich dieser geplanten Reise lädt Pfarrer Friedemann Humburg herzlich ein. Er wird detailliert den Reiseplan vorstellen und gern Fragen beantworten.

     

  • 09/09/2024 16:30 - 09/09/2024 18:00

    ab 12 Jahre

  • 19/10/2024 10:00 - 19/10/2024 16:00

    In vielen Regionen hat das Krippenspiel an Heilig Abend eine tief verbundene Tradition. Doch nicht immer gibt es einen hauptamtlichen Mitarbeitenden vor Ort, der oder die eines organisieren kann. Mit dem Workshop soll Ehrenamtlichen Mut gemacht werden und sie dazu befähigt werden, selbst ein Krippenspiel auf die Beine zu stellen. Ein bunter Tag voller Ideen, praktischer Umsetungstipps, Theaterpädagogik und noch vielem mehr, soll alles Wichtige an die Hand geben, um ein gelungenes Krippenspiel zu gestalten. Außerdem wird es genügend Raum geben, sich selbst auszuprobieren und Fragen zu stellen. Das Angebot ist kostenlos, für Verpflegung wird gesorgt sein.

    Um genauer planen zu können, wird um Anmeldung bis zum 27.09.2024 mit Namen und Kontaktdaten an unsere Diakonin Vanessa Luplow gebeten.